Jurathek ARCHIV Forum  
   Jurathek-Startseite   Aktuelles   Inhaltsverzeichnis   Jurathek durchsuchen    

Zurück   Jurathek ARCHIV Forum > Zivilrecht > Mietrecht / Grundstücksrecht

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2008, 17:07   #1
Sarah22
Gast
 
Beiträge: n/a
Nebenkostenabrechnung selbst machen?

Hallo erstmal,

die Umstände sind sehr merkwürdig,aber ich versuche es mal logisch zu erklären...
Ich wohne seit dem 1.4.07 in meiner ersten Wohnung,2. Stock,36 m²,Kaltmiete 150€,Nebenkosten 100€, Strom extra 35€
Nun ist es so:
Da die Vermieter sich die an sie geleisteten Nebenkosten eingesteckt haben,bezahlt jeder im Haus die 100€ monatlich an die Mieter der Werkstadt im Haushof,diese leiten das Geld an die Städtischen Werke weiter,damit auch jeder Wasser und Heizung hat.
Die Miete überweist jeder seit einigen Monaten an das Finanzamt Krefeld,da eine Pfändung von knapp 17.000€ vorliegt.
Die Vermieter haben von den Städtischen Werken die Kostenabrechnung (ohne Strom) bekommen,wollen sie aber nicht offenlegen.Die Abrechnung bezieht sich auf das gesamte Haus(8 Parteien und die Werkstatt).
Da ich felsenfest davon überzeugt bin,dass ich keine 1200€ für Heizung (die ich wirklich kaum benutzt habe) und Wasser verbraucht habe,hätte ich gerne in irgendeiner Art und Weise eine Rückzahlung,bzw. Guthaben.
Ich war eben in der Werkstadt und die machen das immer so,dass sie dem Vermieter sagen,er solle bitte eine Nebenkostenabrechnung anfertigen (was noch nie geschehen ist) oder sie halten so und soviel € von der Miete ein.
Ich soll also auf deren Rat den Vermieter (der sich nach Spanien abgesetzt hat) anrufen und eine Nebenkostenabrechnung für mich verlangen oder ich zahle zwei-drei Mal keine Nebekosten an die Werkstatt,die das fehlende Geld von der Kaltmiete an den Vermieter abziehen...
Alles recht kompliziert und undurchsichtig,ich weiß
Es geht jetzt darum,dass ich gerne eine ungefähre Abrechnung meines Verbrauches machen möchte,die ich aber nur auf m² und Personenanzahl in meinem Haushalt (nur ich) basieren lassen kann.
Meine Frage also ist,ob es eine Art Formel zur Ausrechnung des monatl. Verbrauches gibt?
Von den extrem dummen Vermietern kann ich keine Abrechnung erwarten,ich hätte aber gerne einen ungefähren Richtwert,was ich jetzt zum Ausgleich einhalten kann!
Ich hoffe,dass mir jemand helfen kann,es gibt nämlich keine Zähler im Haus für Kaltwasser oder Heizungszeit.Zudem muss ich sagen,dass ich meinen Waschmaschinenplatz im Haus nicht nutze und auch keine Spülmaschine oder ähnliches habe!Es ist ja so,dass der gesamte Verbrauch aller im Haus lebenden zusammen abgehalten wird...
Sorry für die Kuriose Geschichte...
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2008, 18:22   #2
enev07
Gast
 
Beiträge: n/a
.. also SIE als Neumieterin seit dem April 2007 haben erstmal das Problem das der Vermieter rechtlich sich bis zum 31.12.2008 Zeit lassen kann um eine ordnungsgemäße Abrechnung für 2007 zu erstellen.

Allerdings ist es wohl auch fast klar das bei der Wohnungsgröße und den Angaben die 100 Euro Nebenkostenpauschale eher relativ hoch ist.

Wie wäre es dann wenn sich alle Mieter zusammensetzen und bei einem Sachverständigen bzw. Mieterbund eine ungefähre Abrechnung erstellen lassen, obwohl irgendwelche Zähler müssen doch vorhanden sein weil doch sonst die Stadt auch keine Abrechnung machen könnte.....
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2008, 18:30   #3
Sarah22
Gast
 
Beiträge: n/a
Ach sowas kann man von denen nicht verlangen...die sind dumm wie Brot und werden niemals eine Abrechnung machen (können)...
Gibt es eine Art Berechnungsformel?Nicht,dass ich mich dann an dem Ergebnis festhalten will,aber es soll mir als Orientierung dienen!
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2008, 18:42   #4
enev07
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Sarah22 Beitrag anzeigen
Ach sowas kann man von denen nicht verlangen...die sind dumm wie Brot und werden niemals eine Abrechnung machen (können)...
Gibt es eine Art Berechnungsformel?Nicht,dass ich mich dann an dem Ergebnis festhalten will,aber es soll mir als Orientierung dienen!

... gurgel mal nach dem Mieterbund die haben auf der Website auch Standartwerte für die Nebenkosten.

Ich kam da beim Nachlesen eben auf ca. 2,90 Euro a/qm im Monat ! Also mit den 100 Euro dann eigentlich im Rahmen.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2008, 20:48   #5
wired
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 1.127
Suchen Sie nach "Betriebskostenspiegel 2007".
wired ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2008, 06:28   #6
Friday
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 02.04.2007
Ort: Dinslaken
Beiträge: 2.094
Für die Vorschriften können Sie die Betriebskostenverordnung lesen.
__________________
Grüße vom Vermieter Friday
Friday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2008, 09:27   #7
Sarah22
Gast
 
Beiträge: n/a
Hey Super!!
Dankesehr!
  Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2008, 09:40   #8
goldnugget
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 10.272
Zitat:
Zitat von Sarah22 Beitrag anzeigen
Die Vermieter haben von den Städtischen Werken die Kostenabrechnung (ohne Strom) bekommen,wollen sie aber nicht offenlegen.
Dazu sind sie aber gesetzlich verpflichtet.

Sie müssen dir das Ding zwar nicht aktiv zusenden, aber du hast ein Recht auf Einsichtnahme.

Zitat:
Ich soll also auf deren Rat den Vermieter (der sich nach Spanien abgesetzt hat) anrufen und eine Nebenkostenabrechnung für mich verlangen oder ich zahle zwei-drei Mal keine Nebekosten an die Werkstatt,die das fehlende Geld von der Kaltmiete an den Vermieter abziehen...
Gefährlich! Von der Miete solltest du nix kürzen, nur ausdrücklich von den Nebenkosten. Sonst droht nach einiger Zeit (wenn insgesamt 2 Kaltmieten Rückstand erreicht sind) eine fristlose Kündigung.
__________________
Meine Meinung gehört mir - wer sie mir abkauft, ist selber schuld
goldnugget ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2008, 10:48   #9
johanni
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 02.12.2005
Beiträge: 773
Hallo Sarah,

was genau steht denn im Mietvertrag zu den Nebenkosten, sind diese als Vorauszahungen ausgwiesen? oder als Pauschale? Wenn als Pauschale muß der Vermieter nicht abrechnen.

Und wie schon geschrieben, als Neumieter ab 2007 hast Du noch kein Recht auf Einzelabrechnung.

Außerdem, wie willst Du " ungefähr" abrechnen ohne Rechnung?? Wie wird denn die Heizung abgerechnet, hast Du Wärmemengenzähler an den Heizkörpern?

Johanni
johanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2008, 11:10   #10
wired
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 1.127
Und bitte nichts telefonisch sondern nur schriftlich klären. Sonst gibt es später Beweisnot.
wired ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.