Jurathek ARCHIV Forum  
   Jurathek-Startseite   Aktuelles   Inhaltsverzeichnis   Jurathek durchsuchen    

Zurück   Jurathek ARCHIV Forum > Weitere Rechtsgebiete > Kindergeld und Co.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2011, 03:01   #1
wurzel
Neuer Teilnehmer
 
Registriert seit: 08.06.2011
Beiträge: 2
Kindergeld&Work/Travel Visum (Einzelfall)

Ich bin momentan als student und wohnhaft in dt gemeldet und werde das die nächsten monate auch beibehalten. Jedoch will ich mit einen work&travel visum ins ausland verreisen. Bekomme ich dann noch kindergeld(weil ich noch in dt eingeschriebener und gemeldeter student bin) oder wird mir das dann abgesprochen. Kennt sich irgendwer mit diesen fall aus oder kann mir tips geben.
Dazu sei gesagt, dass ich meinen auslandsaufenthalt der kindergeldkasse mitteilen werde und da nicht rummogeln will.




Vielen dank, wenn ihr mir helfen könnt.
wurzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 22:04   #2
Maverick83
Forenabhängiger :-)
 
Registriert seit: 18.10.2007
Beiträge: 445
Hallo,

für ein Work&Travel-Aufenthalt besteht kein Anspruch auf Kindergeld, es sei denn, dass Ihr Aufenthalt von einem Sprachkurs begleitet wird (10 Std./Woche). Sollte der Aufenthalt länger als 1 Jahr dauern ist zusätzlich zu prüfen, ob überhaupt noch die Voraussetzungen des § 63 EStG erfüllt sind.

Als Student können Sie m. E. trotz Immatrikulation nicht berücksichtigt werden, da Sie Ihr Studium aufgrund des Auslandsaufenthalts nicht mehr ernsthaft und nachhaltig betreiben.

Gruß
Maverick83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 09:02   #3
wurzel
Neuer Teilnehmer
 
Registriert seit: 08.06.2011
Beiträge: 2
"Als Student können Sie m. E. trotz Immatrikulation nicht berücksichtigt werden, da Sie Ihr Studium aufgrund des Auslandsaufenthalts nicht mehr ernsthaft und nachhaltig betreiben."


aber das ist jetzt nur deine einschätzung. Der beamte muss sich dann doch auf eine rechtsnorm bzw zumindest eine ermessensnorm berufen und kann nicht einfach das geld streichen, weil er der meinung ist, ich betreibe mein studium nicht nachhaltig und XXX. Es sollte doch meine sache sein, wie ich mein studium betreibe und nicht vom ermessen des beamten abhängig. Solange ich noch als studi und wohnhaft in dt bin habe ich doch noch anspruch auf kindergeld. Kann sich da irgendwer was vorstellen, welche das sein könnte und um welche norm es sich da handeln könnte?

danke
wurzel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.