Jurathek ARCHIV Forum  
   Jurathek-Startseite   Aktuelles   Inhaltsverzeichnis   Jurathek durchsuchen    

Zurück   Jurathek ARCHIV Forum > Weitere Rechtsgebiete > Steuerrecht

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2011, 19:25   #1
ruemue
Seltener Besucher
 
Registriert seit: 08.07.2010
Beiträge: 6
Frage Umgekehrte Familienheimfahrten bei doppelter Haushaltsführung

Seit 2001 betreibe ich einen doppelten Haushalt in M und fahre regelmäßig am Wochende nach O.

Ab und zu kommt aber auch meine Frau von O nach M. Diese Fahrten konnten wir bislang als umgekehrte Familienheimfahrt geltend machen.

Nun gibt es ein aktuelles Urteil vom BFH mit Beschluss vom 2. Februar 2011 VI R 15/, dass diese umgekehrten Familienheim nicht mehr zulässt, da dies in der Regel als privat veranlasst ausgelegt wird und eine berufliche Veranlassung äusserst schwierig nachweisbar ist.

Kann dieses Urteil aus 2011 auf die in der Steuererklärung für 2010 geltend gemachten, umgekehrten Familienheimfahrten von O nach M quasi rückwirkend angewendet werden?
ruemue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 16:50   #2
Jive
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 22.12.2006
Beiträge: 747
Ja.
__________________
"Der Bankraub ist eine Initative von Dilettanten.
Wahre Profis gründen eine Bank."

- Bertold Brecht -
Jive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 18:49   #3
Opa-Frank
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 28.06.2006
Beiträge: 3.649
Nein, wenn der Bescheid bereits bestandskräftig ist.
Opa-Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 17:34   #4
ruemue
Seltener Besucher
 
Registriert seit: 08.07.2010
Beiträge: 6
Der Bescheid liegt noch nicht vor.
Dann gilt wohl die Antwort von "JIVE".

Grummel Grummel

Danke für die Antworten.
ruemue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 08:26   #5
rbothe
Neuer Teilnehmer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Oberding
Beiträge: 3
Was waere denn, wenn der Berufstaetige am Zweitwohnsitz
a) krank ist und nicht zum Erstwohnsitz reisen kann
b) uebermuedet ist von der anstrengenden Arbeit und nicht zum Erstwohnsitz reisen kann
c) der "umgekehrte" Besuchende wichtige Dokumente zum Bewohner
der Zweitwohnung bringen muss?
rbothe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 08:57   #6
brainbug
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 28.12.2007
Beiträge: 3.279
Haben Sie den Beschlus gelesen?
Wenn ich ihn richtig verstanden habe, wäre eine Geltendmachung einzig dann denkbar, wenn die Heimfahrt aus beruflichen Gründen nicht möglich ist. Dies wurde aber nicht weiter thematisiert.
__________________
Bei Antworten zu rechtlichen Fragen, ist dies ausschließlich meine Meinung, keine Rechtsberatung!
brainbug ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 09:19   #7
rbothe
Neuer Teilnehmer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Oberding
Beiträge: 3
Na, wenn man aus beruflichen Gruenden uebermuedet ist,
ist doch die Heimfahrt aus beruflichen Gruenden nicht moeglich?!?

Ach so, ich hatte vergessen zu erwaehnen, dass ich Freiberufler bin.

Und hier denke ich, dass auch die Besorgung wichtiger (Geschaefts-)Dokumente,
die in meiner Abwesenheit vom Erstwohnsitz angekommen sind,
bzw deren "Zustellung" durch meine Frau beruflich bedingt ist.
Zudem meine Frau bei mir angestellt ist fuer Incidentmanagement,
Changemanagement, Costmanagement, ...

Allerdings koennte diese Fahrt dann auch Geschaeftsausgabe sein und sowieso steuerlich anerkannt werden.
rbothe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 09:53   #8
rbothe
Neuer Teilnehmer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Oberding
Beiträge: 3
Na, wenn man aus beruflichen Gruenden uebermuedet ist,
ist doch die Heimfahrt aus beruflichen Gruenden nicht moeglich?!?

Ach so, ich hatte vergessen zu erwaehnen, dass ich Freiberufler bin.

Und hier denke ich, dass auch die Besorgung wichtiger (Geschaefts-)Dokumente,
die in meiner Abwesenheit vom Erstwohnsitz angekommen sind,
bzw deren "Zustellung" durch meine Frau beruflich bedingt ist.
Zudem meine Frau bei mir angestellt ist fuer Incidentmanagement,
Changemanagement, Costmanagement, ...

Allerdings koennte diese Fahrt dann auch Geschaeftsausgabe sein und sowieso steuerlich anerkannt werden.
rbothe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.