Jurathek ARCHIV Forum  
   Jurathek-Startseite   Aktuelles   Inhaltsverzeichnis   Jurathek durchsuchen    

Zurück   Jurathek ARCHIV Forum > Verkehrsrecht - Alkohol - Drogen > Alkohol - MPU

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2006, 16:29   #1
carsten1973
Gast
 
Beiträge: n/a
Was erwartet mich jetzt? Fahrt nach 1,91 Promille

1991 MPU und Autounfall mit 1,97 Promille ( Verjährt ja oder nein? )

2005 Fahrt mit 0,56 Promille Bussgeld und Fahrverbot


1. Oktober 2006 Fahrt mit 1,91 Promille gegen Baum wo nur die Rinde geschädigt ist....In der Zeitung stand es so

( Ein offenbar betrunkener Autofahrer hat sich in der Nacht auf Sonntag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und im Kreuzbergring einen Baum gerammt, verletzt wurde niemand.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Mann entdeckt, weil er ohne Licht die Weender Straße entlangfuhr. Eine Funkstreife nahm die Verfolgung auf, der Autofahrer flüchtete mit fast 100 Km/h über enge Straßen und rammte mehrfach beinahe parkende Autos. Beim Einbiegen auf den Kreuzbergring verlor er die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen einen Baum. Der Mann blieb unverletzt, die Polizisten ordneten eine Blutprobe an und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. ))


Kann mich aber nicht an widerstand erinnern, kam aus dem Auto garnicht mehr raus. Stand nur irgendwie unter Schock. Und hinter mir waren die garnicht erkenntlich als Polizei, haben nur Lichthupe gemacht. Hatte dann Panik bekommen.

Ich weiss , blöde dumme geschichte, aber bitte könnt ihr mir was sagen, will zum rechtsanwalt hab aber keine Rechtsschutz und hab nen Verkehrspsychologen eingeschatet, nächste woche bei beiden Terminen.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 18:23   #2
sezai11
Gast
 
Beiträge: n/a
also die straftat '91 ist verjährt, der kram bleibt nämlich "nur" 10 Jahre im Register, die alkoholisierte Fahrt '05 wird allerdings negativ berücksichtigt, da du jedoch eh über der 1,6 %o Grenze liegst wirst du definitiv die MPU machen müssen.

Da es das 2. Delikt ist und dann auch noch in Tateinheit mit einem Widerstandsvergehen steht, denn dieses begehst du mit der Flucht vor der Polizei, wird die Strafe nicht niedrig ausfallen, allgemein steht eine Geldstrafe von einem Netto-Monatsgehalt, Schadensersatzzahlung (für den Baum und ggf. die parkenden Autos), die Strafe für den Widerstand (der evtl allerdings nur mäßig gewertet wird bei einem so hohen Alkoholwert), ein FE-Entzug und eine MPU an. Finanziell wird das eine nicht niedrige 4-stellige Summe ergeben, ohne deinen eigenen Schaden, den Schaden des Autos oder den neuen Führerschein zu berücksichtigen, denn dann wirst du wohl oder übel im 5-Stelligen Bereich sein.

In deinem Falle würde ich allerdings mehr acht auf dein Alkohol & Fahrt Verhalten geben, denn die 3. Tat zeigt das du nicht viel aus den voirangegangen Delikten gelernt hast, und darum würde cih an deiner Stelle an deinem Alkoholkonsum arbeiten.

Ob du für die anderen Delikte wie die Geschwindigskeitsüberschreitung, die nicht gering war, oder evtl Missachtung von Ampeln o.ä. belangt werden kannst weiß ich jedoch nciht.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 18:39   #3
carsten1973
Gast
 
Beiträge: n/a
Klar ich weiss ja das es total dumm ist mit Alkohol zu fahren, was hätte noch alles passieren können. Nen anderen tot fahren, anderes Auto, sich selber zum Krüppel fahren usw. Aber schrott sind halt nur mein Auto, parkende Autos habe ich zum Glück nicht berührt. An dem Baum ist nur etwas Rinde ab.

Deswegen will ich ja auch gleich zum Verkehrpsychologen :-/ . Wielange könnte denn die Sperre werden?

Weiß das ich nie wieder mit einem Tropfen Alkohol fahren werde.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 23:23   #4
sksm
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 21.02.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 894
Hallo,


...und ganz schnell ......argh......
Zitat:
(...)auch noch in Tateinheit mit einem Widerstandsvergehen steht, denn dieses begehst du mit der Flucht vor der Polizei, wird die Strafe nicht niedrig ausfallen, allgemein steht eine Geldstrafe von einem Netto-Monatsgehalt(...)
Ich würde schnellstens die Kugel in die Du geschaut hast wegschmeißen

Sry, ein wenig musste ich aber schon über
Zitat:
und rammte mehrfach beinahe parkende Autos
schmuzeln.

So, jetzt aber ernsthafter.
Die TF mit 1,91 ist eine Straftat, Widerstand gegen die Vollstreckungsbeamten wird vermutlich Tateinheitlich bewertet.
Nüchtern währe man ja nicht geflüchtet oder?
Anwalt einschalten halte ich für angebracht, da ja gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr auch im Raum stehen kann.
MPU ist unausweichlich, ebenso ein Führerscheinentzug für mehrere Monate.

Aber, nun erst einmal ruhig durchatmen, Akteneinsicht beantragen und dann würde ich das Alkoholproblem in Angriff nehmen, denn das liegt unweigerlich vor, auch wenn die TF von 1991 vermutlich nicht verwertet wird, liegt wohl ein langanhaltendes Alkoholproblem vor.
Aber wie schon gesagt, einen Schritt nach dem anderen, sonst verliert man schnell den Überblick.

Alles Gute dafür
SKSM
sksm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2006, 14:15   #5
carsten1973
Gast
 
Beiträge: n/a
Hi!!

Danke erstmal für eure Antworten, war die Woche beim Anwalt, mal sehen was der machen kann, ausserdem heute schon die erste Sitzung beim unabhängigen Verkehrspsychologen gehabt. Mal sehen ob es was bringt mit Sperre und so. Kostet aber jede Sitzung 120 euro und 7-8 müssen gemacht werden..
  Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2006, 10:54   #6
carsten1973
Gast
 
Beiträge: n/a
Wie ist das eigentlich mit den Prozenten der Versicherung? Behalte ich die, wenn ich nen neuen führerschein beantrage und nen anderes KFZ anmelde? Oder fange ich wieder bei Null an?? Hab mein Wagen ja abgemeldet und war bei 40%
  Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2006, 16:32   #7
Michl
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 19.10.2005
Ort: Franken
Beiträge: 551
Hallo carsten,

das ist hier schon einmal heiß diskutiert worden, ist anscheinend von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich:
liesmich

Die Frage ist, ob die Versicherung von deinem neuen Führerschein weiß, falls du eine Kopie des alten hast ist aufheben nicht verkehrt

Viele Grüße
Michl
Michl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2006, 12:08   #8
Nopapp
Gast
 
Beiträge: n/a
Rabattstaffel und Führerschein haben miteinander nichts zu tun. Du kannst auch Versicherungsnehmer gänzlich ohne Führerschein sein, soll heißen, ein Auto versichern kann jeder (Halter), fahren natürlich nicht (Führer)
  Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2006, 12:14   #9
LowBudget
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Michl Beitrag anzeigen
Die Frage ist, ob die Versicherung von deinem neuen Führerschein weiß, falls du eine Kopie des alten hast ist aufheben nicht verkehrt
Zahlen Sie die Vertragsstrafe wenn das herauskommt?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 16:15   #10
carsten1973
Gast
 
Beiträge: n/a
Hallo ich meld mich mal wieder. Habe jetzt vom Gericht meine Bestätigung be#kommen das mein Lappen entzogen ist, gilt doch ab der TF ???

Rechtanwalt läuft alles, hab jetzt nächste Woche meine 4te Sitzung beim Verkehrspsychologen. Hab auch meine ersten Leberwerte, sind super gut. Nur VPschyloge jedesmal 120 euro. :-( Er meinte man könnte die MPU auch vorziehen. Sollen ja insgesamt nur 8 Sitzungen sein. Ob es was bringt??

Naja Urteil vom Gericht muss ich noch abwarten, meinen Job hab ich Gottseidank noch.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2006, 13:27   #11
HansimGlück
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 527
Das dritte Mal Alkohol im Straßenverkehr...
Und dann so durch Göttingen rasen.
Meiner bescheidenen Meinung nach sollte in solchen Fällen für mindestens 10 Jahre keine Fahrerlaubnis mehr erteilt werden.

Dass der Job nicht weg ist, finde ich allerdings gut.
HansimGlück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2006, 16:38   #12
carsten1973
Gast
 
Beiträge: n/a
achja

Und was machst du dann mit Vergewaltigern oder Kinderschänder. Man die Seite ist für welche die Hilfe suchen, jeder von uns ist hier weil er weiss das er scheisse gebaut hat. Und sucht Rat. Alles klar.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2006, 17:27   #13
Wick
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von HansimGlück Beitrag anzeigen
Dass der Job nicht weg ist, finde ich allerdings gut.
Super, wenigstens das. Ich finde Deinen Beitrag allerdings daneben. Der Junge ist doch auf dem besten Weg. MfG Wick
  Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2006, 18:48   #14
Wick
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von carsten1973 Beitrag anzeigen
Hallo ich meld mich mal wieder. Habe jetzt vom Gericht meine Bestätigung be#kommen das mein Lappen entzogen ist, gilt doch ab der TF ???
Ja, ab Entzug der FE. Den haben sie Dir doch gleich abgenommen, oder?
Zitat:
Zitat von carsten1973 Beitrag anzeigen
Rechtanwalt läuft alles, hab jetzt nächste Woche meine 4te Sitzung beim Verkehrspsychologen. Hab auch meine ersten Leberwerte, sind super gut. Nur VPschyloge jedesmal 120 euro. :-( Er meinte man könnte die MPU auch vorziehen. Sollen ja insgesamt nur 8 Sitzungen sein. Ob es was bringt??
Auf jeden Fall, Kopf hoch. Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr halte ich für unwahrscheinlich. MfG wick
  Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2006, 19:18   #15
Pflegefall
Forenabhängiger :-)
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: im norden
Beiträge: 450
Zitat:
Zitat von carsten1973 Beitrag anzeigen
Hallo ich meld mich mal wieder. Habe jetzt vom Gericht meine Bestätigung be#kommen das mein Lappen entzogen ist, gilt doch ab der TF ???

Rechtanwalt läuft alles, hab jetzt nächste Woche meine 4te Sitzung beim Verkehrspsychologen. Hab auch meine ersten Leberwerte, sind super gut. Nur VPschyloge jedesmal 120 euro. :-( Er meinte man könnte die MPU auch vorziehen. Sollen ja insgesamt nur 8 Sitzungen sein. Ob es was bringt??

Naja Urteil vom Gericht muss ich noch abwarten, meinen Job hab ich Gottseidank noch.
hallo zusammen,

warum hab ich das komische gefühl das mit dem VP etwas nicht stimmt ???

wann möchte der vp denn die mpu machen ( lassen ) ?
die untersuchung darf eigentlich frühestens 4 wochen vor ablauf der sperrfrist gemacht werden.

im übrigen halte ich 120 euro pro stunde für überteuert, normal wären ca. 60 - 100 euro die stunde, leider gibt es in dem bereich aber genug "abzocker" .

will dich hier nicht verängstigen, aber vielleicht wär es nicht verkehrt sich in deiner gegend vergleiche anzuschauen und dann dementsprechend zu handeln oder auch nicht.

ps : bei einem ordentlichen vp bringt es wahrscheinlich unheimlich viel, mir hat es eine ganze menge gebracht :)
gruß pflegi
__________________
. . .Alkohol ist das Schiff mit dem Du untergehst. . .
Pflegefall ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.