Jurathek ARCHIV Forum  
   Jurathek-Startseite   Aktuelles   Inhaltsverzeichnis   Jurathek durchsuchen    

Zurück   Jurathek ARCHIV Forum > Weitere Rechtsgebiete > Arbeit und Soziales

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.02.2007, 15:24   #1
AmyMonagan
Gast
 
Beiträge: n/a
Wegeunfall Treppenhaus

Hallo,
wer kennt sich im Sozialversicherungsrecht - Stichwort: Wegeunfall im Treppenhaus eines Mietshauses aus. Es geht um folgende Fallkonstellation:

Mieterin A stürzt, aufgrund eigener Unachtsamkeit, im Treppenhaus auf dem Weg zur Arbeit und ist seit einem Jahr arbeitsunfähig. Die gesetzliche Unfallversicherung lehnt hier eine Eintrittspflicht ab, da der Unfall sich im häuslichen Wirkungsbereich, also VOR BEGINN des ARBEITSWEGES ereignet habe. Ich suche seit Tagen - und leider vergeblich - Rspr. und Lit. die quasi ausnahmsweise beim Sturz im Treppenhaus einen dem Arbeitsunfall gleichgestellten Wegeunfall ausgehen. Auch für den kleinsten Link bin ich dankbar.

Abschließende Frage a.E.: Vermögenswirksame Leistungen werden doch im Rahmen der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall für sechs Wochen gezahlt, wenn kein TV anwendbar ist, oder??

danke.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2007, 15:41   #2
daniel-erfurt
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von AmyMonagan Beitrag anzeigen
Die gesetzliche Unfallversicherung lehnt hier eine Eintrittspflicht ab, da der Unfall sich im häuslichen Wirkungsbereich, also VOR BEGINN des ARBEITSWEGES ereignet habe.
Stimmt aber. Der Versicherungsschutz greift erst mit Verlassen des Hauses, außer wenn z.B. die Garage fürs Auto nur von innen betreten werden kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2007, 16:16   #3
daniel-erfurt
Gast
 
Beiträge: n/a
Dazu evtl. auch folgendes von einer Berufsgenossenschaft:
Zitat:
Beginn und Ende des Weges sind im Regelfall durch die Wohnung und den Betrieb gekennzeichnet. Beim Verlassen der Wohnung, dem häuslichen Bereich, beginnt der Versicherungsschutz mit dem Durchschreiten der Außentür des vom Versicherten bewohnten Gebäudes. Handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus, gilt dies entsprechend, d.h. kein Versicherungsschutz bereits mit Durchschreiten der Wohnungstür und im Treppenhaus. Auf dem Rückweg endet der Versicherungsschutz wieder mit Durchschreiten der Außentür.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.